Artikel 8: Gepäck

Abs.1 : Die als Gepäck beim Transport beschränkten oder verbotenen Gegenstände

(1) Gegenstände, die nicht als Gepäck transportiert werden dürfen

1. Alle Gegenstände, die nicht wie hier in Artikel 1 als Gepäck definiert sind.

2. Gegenstände, die geeignet sind, das Flugzeug, Personen oder Vermögen im Flugzeug zu gefährden, wie Gegenstände, die in der „Technischen Anleitung über sicheren Lufttransport der Gefahrgüter“ vom Komitee für internationale zivile Luftfahrt (ICAO) in der „Verordnung für Gefahrgüter“ von der Internationalen Kommission für Lufttransport (IATA), in den „Bestimmung über den Transport von Gefahrgütern“ durch die chinesische zivile Luftfahrtskommission (CAAC), sowie in den Vorschriften von Hainan Airlines aufgelistet werden. Insbesondere die folgenden zur Beförderung verbotenen Gegenstände: Explosivstoffe, komprimierte Gase, ätzende Stoffe, oxidierende Stoffe, radioaktive und magnetische Stoffe, brennbare, giftige, gefährliche oder reizende Stoffe. Weitere Informationen zu den betreffenden Gegenständen sind bei Hainan Airlines erhältlich.

3. Gegenstände, deren Transport gemäß Gesetzen, Vorschriften oder Bestimmungen aller Länder, in denen gestartet, gelandet oder umgestiegen wird.

4. Gegenstände, die aufgrund ihrer Verpackung, Form, Gewicht, Größe oder Eigenschaft nicht geeignet für den Lufttransport sind.

5. Lebende Tiere, außer wie in Artikel 8.12 angegeben.

(2) Gegenstände, die nicht als aufgegebenes Gepäck transportiert werden dürfen

Passagiere dürfen die folgenden Gegenstände nicht im aufgegebenen Reisegepäck einchecken: zerbrechliche oder verderbliche Gegenstände, Bargeld, Schmuck, Antiquitäten, Edelmetalle, Silber- und Goldwaren, Wechsel, Wertpapiere, Bank- und Kreditkarten oder sonstige Wertsachen, kommerzielle, offizielle oder private Dokumente, Reissepässe und andere Ausweisdokumente, Warenmuster, Arzneimittel oder medizinische Vorrichtungen, Schlüssel, Computer, Kameras, Mobiltelefone oder andere elektrische und elektronische Gegenstände. Hainan Airlines übernimmt keine Haftung für Schäden oder Verlust solcher Gegenstände, wenn Passagiere diese Regelung nicht beachten.

(3) Die beim Transport beschränkten Gegenstände

Die folgenden Gegenstände können nur nach schriftlicher Bestätigung durch Hainan Airlines befördert werden, sofern deren Beförderungsbedingungen erfüllt sind.

1. Schusswaffen und Munition, für Jagd- und Sportwaffen können den entsprechenden Lizenzen oder Genehmigung der staatlichen Sportabteilung als aufgegebenes Gepäck befördert werden. Schusswaffen müssen gesichert und ungeladen sein und in geeigneten Behältern verpackt sein. Die Beförderung von Munition unterliegt den Bestimmungen der IATA und ICAO, sowie den Bestimmungen der Länder in denen gestartet, gelandet oder die überflogen werden.

2. Antike Schwerter und Messer, die als touristische Souvenirs gelten sowie ähnliche Gegenstände, dürfen nur innerhalb der Bestimmungen als aufgegebenes Gepäck befördert werden.

(4) Gegenstände, die mit einer Haftungsbeschränkung gekennzeichnet werden müssen .

Gepäckstücke, die aufgrund deren Wert, Art oder Inhalt oder Fahrlässigkeit seitens der Passagiere zu Unstimmigkeiten bei der Beförderung kommen kann, sind mit einer entsprechenden Kennzeichnung zu versehen, die Hainan Airlines von einer Haftung freistellt. Zu solchen Gepäckstücken zählen.

1. Zerbrechliche Gegenstände;

2. Gepäck, dessen Verpackung die Anforderungen nicht erfüllt;

3. Gepäck mit lebenden Tieren, lebenden, frischen oder verderblichen Gegeständen;

4. Gepäck, das der Passagier zu spät abgegeben hat;

5. Beschädigtes Gepäck;

6. Übergewichtiges oder übergroßes Gepäck, das die vom Spediteur vorgeschriebenen Gewicht und Größe überschreitet;

7. Unverschlossenens Gepäck, oder Gepäck mit beschädigten Schlössern;

8. Handgepäckstücke, die aufgrund der Größe nicht in der Kabine befördert werden können.

 

Abs. 2: Recht auf Beförderungsverweigerung

(1) Hainan Airlines kann die Beförderung von Gepäck verweigern, wie in Artikel 8.1.1. angegeben und ist berechtigt, die Weiterbeförderung zu verweigern, wenn solche Gepäckstücke während der Beförderung entdeckt werden.

(2) Hainan Airliens kann die Beförderung von aufgegebenem Gepäck verweigern, wenn dieses nicht sorgfältig in Koffern oder anderen geeigneten Behältnissen verpackt ist, die bei sachgemäßer Handhabung eine sichere Beförderung gewährleisten.

 

Abs. 3: Recht für Überprüfung

Um die Sicherheit bei der Beförderung zu gewährleisten, hat Hainan Airlines das Recht, das Gepäck der Passagiere zu überprüfen. Um Gegenstände, wie in 8.1.1, sowie 8.1.3 beschrieben ausschließen zu können, kann Hainan Airlines das Gepäck überprüfen, scannen oder röntgen – auch ohne dem Beisein des Passagiers. Außer bei grobfahrlässigem Handeln durch Hainan Airlines, ist die Haftung für Schäden durch Hainan Airlines in solchen Fällen ausgeschlossen. Hainen Airlines behält sich das Recht vor, Passagieren, die einer Überprüfung des Gepäcks nicht zustimmen, die Beförderung zu verweigern.

 

Abs. 4: Aufgegebenes Gepäck

(1) Aufgegebenes Gepäck wird ab der Übergabe durch den Passagier von Hainan Airliens betreut und die Hainan Airlines stellt für jedes eingecheckte Gepäckstück einen Gepäckabschnitt aus.

(2) Passagiere sollten Aufgabegepäckstücke innen oder außen mit ihren Namen, Kontaktdetails oder anderen Identifikationskennzeichen versehen.

(3) Aufgegebene Gepäckstücke werden von Hainan Airlines auf denselben Flügen wie der dazugehörende Passagier befördert, außer wenn betriebliche oder Sicherheitsgründe dies nicht ermöglichen. In diesem Fall wird der Passagier darüber informiert, auf welchem folgenden Flug das Gepäck befördert werden kann, wenn dies aus Sicherheitsgründen grundsätzlich möglich ist.

(4) Wenn nicht anderweitig angegeben, darf aufzugebendes Gepäck die in den Hainan Airlines Bestimmungen angegebenen Höchstmaße und Gewicht nicht überschreiten. Gepäckstücke, die schwerer oder größer sind als erlaubt, müssen als Fracht befördert werden.

 

Abs. 5: Nicht-aufgegebenes Gepäck (Handgepäck)

(1) Handgepäck, das in die Kabine mitgenommen wird, muss unter dem Sitz vor einem Passagier, oder in den Gepäckfächern verstaut werden.

(2) Falls nicht anders angegeben, darf das Handgepäckstück eines Passagiers nicht mehr als 10 kg wiegen und nicht größer als 20 cm x 40 cm x 55 cm sein. Auf Flugstrecken, auf denen das Stückkonzept für die Gepäckmitnahme anwendbar ist, darf das Handgepäck nicht mehr als 10 Kg wiegen und der maximale Umfang des Gepäckstücks darf 115 cm (Länge + Breite + Höhe) nicht überschreiten. Größere und schwerere Gepäckstücke müssen für die Beförderung aufgegeben werden.

(3) Wenn das Gepäck aufgrund Größe oder Gewicht wie in 8.5.2. angegeben, nicht für den Transport in der Kabine des Flugzeuges geeignet ist und nicht im Frachtabteil des Flugzeugs befördert werden kann, wie z.B. zerbrechliche Musikinstrumente, muss Hainan Airlines vorab über die geplante Mitnahme informiert werden. Nur mit schriftlicher Einwilligung von Hainan Airlines kann das Gepäck unter Einhaltung der Beförderungsbestimmungen in der Kabine befördert werden. Wenn zur Beförderung ein Sitzplatz zur Verfügung gestellt werden muss, sind die anfallenden Kosten vom Passagier zu zahlen.  

 

Abs. 6: Freigepäckmenge

(1) Auf internationalen Flügen, die von Hainan Airlines durchgeführt werden, kann die Freigepäckmenge per Gepäckstück oder per Gewicht eines kostenlos beförderten Gepäckstücks berechnet werden. Passagiere müssen die Regelungen von Hainan Airlines für den betreffenden Flug einhalten.

(2) Wenn Hainan Airlines Inlandsflüge zusammen mit internationalen Hainan Airlines Flügen einem einzigen Beförderungsvertrag unterliegen, gilt die Freigepäckmenge des internationalen Fluges auch auf den inländischen Flugstrecken.

(3) Wenn ein Passagier ein Ticket in verschiedenen Reiseklassen erwirbt, kann die erlaubte Freigepäckmenge pro Flugsegment unterschiedlich sein.

(4) Reisen zwei oder mehrere Passagiere gemeinsam zu einem gleichen Reiseziel oder Zwischenstopp auf demselben Flug und unter der Voraussetzung dass beide oder alle Passagiere der Reisegruppe gleichzeitig und zusammen am Check-In erscheinen, kann die Freigepäckmenge wie in den einzelnen Tickets angegeben zusammengerechnet werden.

(5) Im Falle einer freiwilligen Änderung der Reiseroute durch den Passagier gilt die Freigepäckmenge auf den neuen Flügen, wie in den Buchungsbestimmungen der anwendbaren Tarife angegeben. Bei einer unfreiwilligen Änderung der Flugdaten durch Hainan Airlines gilt die ursprünglich angegebene Freigepäckmenge

(6) Freigepäckmenge nach Gewicht

Zusätzlich zu weiteren Hainan Airlines Regelungen wird die Freigepäckmenge für Aufgabegepäck und Handgepäck wie folgt geregelt:

1. Wenn nicht anderweitig angegeben, beträgt die Freigepäckmenge 40 Kg pro erwachsenem Passagier in First Class; 30 Kg in Business Class und 20 Kg in Economy Class.

2. Für Kinder oder Kleinkinder, die mit einem Ticket zu den Konditionen eines Kindertickets reisen, gelten dieselben Freigepäckmengen wie für einen erwachsenen Passagier. Für Kleinkinder mit einem Ticket, dass 10% des Preises eines Erwachsenen-Tickets beträgt, reisen, ist die Freigepäckmenge auf 10 Kg und die kostenlose Mitnahme eines voll zusammenklappbaren Kinderwagens (Buggy) begrenzt.

(6) Freigepäckmenge nach Stückzahl

Die Freigepäckmenge nach einer erlaubten Anzahl von Gepäckstücken richtet sich nach den Bestimmungen der jeweiligen Flugroute.

 

Abs. 7: Übergepäck

(1) Übergepäck kann nur befördert werden, wenn die anfallenden Kosten vom Passagier beglichen wurden und Hainan Airlines ein Übergepäckticket ausgestellt hat.

(2) Falls nicht anderweitig angegeben, und das Gewicht des Gepäcks die angegebene Gewichtsbeschränkung übersteigt, beträgt er Preis für die Beförderung 1,5% des höchsten publizierten Economy-Flugpreises für einen einfachen Flug am Tag der Ausstellung des Übergepäcktickets.

(3) Für jedes zusätzliche Gepäckstück fallen im Rahmen des Stück-Konzepts Kosten an, die in den jeweiligen Tarifbestimmungen angegeben sind.

 

Abs. 8: Werterklärung und Kosten

(1) Wenn der Wert des aufgegebenen Gepäcks mehr als 20 USD pro Kg (oder der Betrag in einer anderen Währung beträgt, kann eine Werterklärung vom Passagier abgegeben werden.

(2) Der erklärte Wert des aufgegebenen Gepäcks darf den tatsächlichen Wert nicht überschreiben und Hainan Airlines kann die Beförderung für bestimmte Gegenstände mit hohem Wert verweigern.

(3) Hainan Airlines berechnet Kosten für eine Werterklärung, wenn der erklärte Wert 0,5% über dem in 8.8.1. angegebenem Höchstwert liegt.

(4) Für nicht-aufgegebenes Gepäck (Handgepäck), Sondergepäck wie z.B. Musikinstrumente, diplomatisches Gepäck usw. akzeptiert Hainan Airliens keine Werterklärung. Weitere Informationen und Anfragen sind bei Hainan Airlines oder deren Verkaufsstellen erhältlich.

(5) Hainan Airlines akzeptiert keine Werterklärung für Haustiere, die vom Passagier mitgenommen werden.

(6) Wenn Gepäckstücke mit Werterklärung teilweise von anderen Sprditeuren befördert wird, die keine Werterklärung für Gepäck anbieten, kann Hainan Airlines die beförderung verweigern.

 

Abs. 9: Annahme und Ausgabe von Gepäck 

(1) Aufgabegepäck kann nur befördert werden, wenn der Passagier ein gültiges Ticket besitzt.

(2) Nach der Aufgabe des Gepäcks erhält der Passagier einen Gepäckabschnitt pro Gepäckstück als Nachweis. Diese Gepäckabschnitte müssen bei der Abholung der Gepäckstücke vorgelegt werden können.

 

Abs. 10: Ausgabe von Gepäck

(1) Passagiere sollen ihr Gepäck am Zielort oder am Zwischenstopp schnelltmöglich in Empfang nehmen und die Gepäckabschnitte vorweisen können.

(2) Das Gepäck kann nur vom Besitzer der Gepäckabschnitte und Gepäck Tickets in Empfang genommen werden.

(3) Eine Gepäckabholung ohne Gepäckticket und –abschnitt ist nur dann möglich, wenn ein Nachweis, der von Hainan Airlines genehmigt wurde, vorgelegt werden kann oder wenn eine schriftliche Erklärung abgegeben wird, daß Hainan Airlines von allen Kosten freigestellt wird, die im Zusammenhang mit der Ausgabe des Gepäckstückes an eine Person ohne Gepäckticket und –abschnitt, anfallen können.

(4) Falls die Passagiere keinen schriftlichen Einspruch bei der Abholung des aufgegebenen Gepäcks erheben, gilt dies als elementarer Beweis der Ausgabe des Gepäcks gemäß den Beförderungsbedingungen.

 

Abs. 11: Besondere Bestimmungen zur Beförderung von Gepäck, das auf Sitzplätzen befördert wird, wie zerbrechliche, wertvolle oder diplomatische Gepäckstücke

(1) Gepäck, das auf einem Passagier-Sitzplatz befördert wird

1. Wenn die Gepäckmitnahme erfordert, daß dadurch ein Sitzplatz verwendet werden muss, muss dieser Platz bei der Flugreservierung des Passagiers angefordert werden. Derartige Gepäckstücke können nur nach vorheriger Genehmigung durch Hainan Airlines befördert werden.

2. Gepäck auf Sitzplätzen muss vom Passagier selbst beaufsichtigt werden. Pro Gepäckstück dürfen 75 Kg nicht überschritten werden und das Gepäckstück muss sorgfältig verpackt sein. Aus Gründen der Flugsicherheit obliegt die Vergabe der Plätze an Bord für Passagier und Gepäck Hainan Airlines und das Gepäckstück muss während dem gesamten Flug fest mit dem Sicherheitsgurt befestigt sein, oder gegebenenfalls über Kreuz mit geeigneten Gurten gesichert werden.

3. Gepäckstücke, die auf einem Passagiersitz befördert werden, fallen nicht unter die reguläre Freigepäckmenge und richten sich nach dem Preis des Erwachsenentickets des Passagiers.

4. Wenn die Beförderung von weiteren Spediteuren vorgenommen wird, ist deren Zustimmung zur Beförderung erforderlich.

(2) Für zerbrechliche Gegenstände oder Wertsachen, deren Beförderung einen Sitzplatz in Anspruch nimmt, gelten ebenfalls diese Regelungen wie in Artikel 8.11.1.

(3) Diplomatisches Gepäck

1. Wird diplomatisches Gepäck durch den Kurier ausgewiesen und aufgegeben, haftet Hainan Airlines lediglich wie im Falle von regulärem, aufgegebenen Gepäck. Wird diplomatisches Gepäck in der Kabine auf einem Sitzplatz befördert, gilt Artikel 8.11.1..

2. Wird diplomatisches Gepäck in der Kabine auf einem Sitzplatz befördert, gilt Artikel 8.11.1..

 

Abs. 12: Tiere

(1) Haustiere

1. Der Ausdruck „Haustiere“ bezeichnet Hunde, Katzen und andere Kleintiere. Wilde Tiere und Tiere ungewöhnlicher Art, sowie Tiere, die Personen verletzten können (z.B. Schlangen) zählen nicht als Haustiere.

2. Haustiere müssen zur Beförderung in geeigneten Behältern untergebracht sein und es müssen gültige Gesundheitsnachweise und Impfbestätigungen, Einreisegenehmigungen und sonstige erforderlichen Dokumente vorgelegt werden, die von den Ländern der Einreise oder des Transits verlangt werden. Bei fehlenden oder unvollständigen Dokumenten kann Hainan Airlines die Beförderung verweigern.

3. Wenn Hainan Airlines die Mitnahme von Haustieren als Gepäck bestätigt hat, zählen diese - zusammen mit dem Behältnis und Futter – nicht zur Freigepäckmenge. Passagiere müssen die entsprechenden Kosten für Übergepäck entrichten.

4. Hainan Airlines behält sich das Recht vor, die Art der Beförderung für Haustiere festzulegen und die Anzahl der zu befördernden Haustiere pro Flug einzuschränken. Die Beförderung von Haustieren erfolgt im Frachtraum eines Flugzeugs.

5. Für Schäden oder Verletzungen anderer Passagiere oder der Besatzung durch Haustiere haftet der Besitzer der Tiere vollumfänglich.

6. Die Beförderung von Haustieren unterliegt besonderen Hainan Airlines Bestimmungen. Detaillierte Informationen zur Mitnahme von Haustieren sind bei Hainan Airlines oder deren Verkaufsstellen erhältlich. 

(2) Assistenzhunde und Blindenhunde

1. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen Assistenzhunde und Blindenhunde in die Kabine mitgenommen werden. Die Hunde müssen jedoch entsprechend den Bestimmungen gesichert werden und dürfen keinen Sitzplatz belegen.

2. Passagiere, die Assistenzhunde und Blindenhunde mitnehmen wollen, müssen die entsprechenden Bescheinigungen der entsprechenden Behörden vorlegen.

3. Wenn Assistenzhunde und Blindenhunde im Frachtraum befördert werden, müssen sie in geeigneten Behältnissen untergebracht werden.

4. Nach Anmeldung und Genehmigung durch Hainan Airlines ist die Beförderung von Assistenz- und Blindenhunden sowie deren Behälter und Futter kostenlos und zählen nicht zur Freigepäckmenge.

(3) Passagiere haften vollständig für Tod und Verletzung der oben genannten Tiere, außer im Fall, daß Hainan Airlines nachweislich für deren Tod oder Verletzung verantwortlich ist, absichtlich oder durch Nachlässigkeit. Einige Langstreckenflüge ohne Zwischenlandung, sowie einige Flugzeugtypen sind nicht geeignet, Assistenzhunde oder Blindenhunde zu befördern. In diesem Fall kann Hainan Airlines die Beförderung verweigern. Hainan Airlines übernimmt keine Haftung im Fall von Verletzung, Verlust, Verspätete Auslieferung, oder Tod der Tiere nach der Einreise oder wenn den Tieren die Einreise verweigert wird.