Artikel 16: Haftung und Haftungsausschluß

Abs. 1: Im Rahmen der im Montrealer Abkommen Konvention aufgeführten und im Folgenden aufgeführten Haftungsbegrenzungen haftet Hainan Airlines für Schäden gegenüber den Passagieren, die an Bord eines Flugzeuges, beim Betreten oder Verlassen eines Flugzeuges entstehen.

 

Abs. 2: Hainan Airlines haftet während der Beförderung im Flugzeug, oder für den Zeitraum, im dem sich das Gepäck in der Obhut von Hainan Airlines befindet, für dessen Zerstörung, Verlust oder Beschädigung. Heinen Airlines haftet jedoch nicht für Zerstörung, Verlust oder Beschädigung von Gepäck, einschließlich Handgepäck, wenn diese durch Defekt, Qualität oder Fabrikationsfehler des Gepäcks entstehen.

 

Abs. 3: Hainan Airlines haftet nur dann für Schäden an Handgepäck, wenn der Schaden durch Hainan Airlines, deren Angestellten oder Agenten entstehen.

 

Abs. 4: Hainan Airlines haftet für Schäden, die Passgieren und Gepäck durch Verspätungen von Hainan Airlines Flügen entstehen. Hainan Airlines haftet jedoch nicht für solche Schäden, wenn Hainan Airlines oder deren Mitarbeiter oder Agenten nachweisen können, daß alle erforderlichen Maßnahmen getroffen wurden, die Verspätung zu vermeiden, oder wenn die Verspätung nicht vermeidbar war.

 

Abs. 5: Wenn ein Ticket die Beförderung mit Hainan Airlines und einer weiteren Fluggesellschaft beinhaltet, oder ein weiteres Ticket mit einem separaten Flug einer weiteren Fluggesellschaft vorliegt, werden diese Flüge getrennt betrachtet. Hainan Airlines haftet nur für Schäden, die auf von Hainan  Airlines durchgeführten Flügen entstanden sind. Wenn Flüge anderer Fluggesellschaften auf Tickets von Hainan Airliens ausgestellt werden, oder Gepäck an andere Fluggesellschaften weitergeleitet wird, tritt Hainan Airlines lediglich als deren Agent auf. Passagiere können Entschädigungsforderungen für Gepäckschäen oder –verlust an den ersten oder an den letzten deren im Ticket oder Gepäckabschnitt aufgeführten Spediteur richten.

 

Abs. 6: Wenn es bewiesen ist, daß ein in diesem Artikel beschriebener Schaden die Schuld oder durch das schuldhafte Verhalten des Antragstellers oder dessen Bevollmächtigten verursacht oder gefördert wurde, ist Hainan Airlines von der Haftung befreit oder haftet lediglich anteilig nach dem Grad des Verschuldens die den Verlust verursacht haben. Wenn Hainan Airlines bestätigt, daß Dritte eine Entschädigung für Verletzung oder Tod eines Passagiers erhalten und die Verletzung oder der Tod durch schuldhaftes Verhalten des Passagiers erfolgt sind, ist Hainan Airlines von der Haftung befreit oder haftet lediglich anteilig nach dem Grad des Verschuldens, der die Verletzung oder den Tod verursacht hat.  

Dieser Haftungsausschluß ist für alle in diesem Artikel beschriebenen Regelungen zur Haftung gültig.

 

Abs. 7: Die Schadenshaftung von Hainan Airlines ist auf tatsächlich entstandene und wie in diesem Artikel genannte Schäden begrenzt. Hainan Airlines haftet unter keinen Umständen für strafende, exemplarische oder andere, nicht materielle Schäden. .

 

Abs. 8: Die konkrete Beschreibung und Berechnungsstandards der in diesem Artikel beschriebenen Schadenshaftung werden durch Gesetze der Volksrepublik China bestimmt.

Passagiere, die eine Entschädigung von Hainan Airlines einfordern, müssen den Schaden nachweisen können und die Forderung plausibel begründen, wenn die von Hainan Airlines angefragt wird.

 

Abs. 9: Haftungsbegrenzung für Personenschäden

In einem der folgenden Fälle ist die Haftung von Hainan Airlines wie in 16.1. beschrieben auf die zum Schadenszeitpunkt anwendbaren Sonderziehungsrechte begrenzt.

(1) Die Verletzung oder der Tod eines Passagiers wurde nicht durch fehlerhaftes Verschulden, Vorsatzt oder Unterlassung von Hainan Airlines, deren Mitarbeiter und Agenten verursacht;

(2) Die Verletzung oder Tod eines Passagiers wurde durch fehlerhaftes Verschulden, Vorsatz oder Unterlassung Dritter verursacht.

 

Abs. 10: Haftungsbegrenzungen bei Verspätung von Gepäck und Gütern

Die Haftung für Schäden, die durch Verspätung während der Beförderung von Passagieren entstehen, ist auf die zum Schadenszeitpunkt gültigen Bestimmungen des Montrealer Abkommens beschränkt.

Die Haftung für Schäden die durch Zerstörung, Verlust, Beschädigung oder verspätete Auslieferung bei der Gepäckbeförderung entstehen, ist auf die zum Schadenszeitpunkt gültigen Bestimmungen des Montrealer Abkommens beschränkt.

 

Abs. 11: Wenn die Passagiere nicht direkt bei der Abholung des aufgegebenen Gepäcks Ansprüche auf Schadensersatz anmelden, wird dies als originärer Beweis betrachtet, daß Hainan Airlines die sich aus dem Beförderungsvertrag ergebenden Pflichten zur Gepäckbeförderung vollumfänglich erfüllt und das Gepäck vollständig an den Passagier übergeben hat.

Wenn die Passagiere eine Beschädigung oder eine Zerstörung am aufgegebenen Gepäck feststellen, muss Hainan Airlines innerhalb einer Frist von sieben (7) Tagen nach der Gepäckabholung in Schriftform benachrichtigt werden. Forderungen bezüglich verspätet ausgeliefertem Gepäck müssen innerhalb einer Frist von einundzwanzig (21) Tagen nach Erhalt des Gepäcks in Schriftform an Hainan Airlines gestellt werden.